• Kontakt
  • Adresse
  • Karriere

Zentraler Kontakt

Sie haben Fragen zu Ihrer individuellen Lösung, zu Frischpack oder unseren Produkten?
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anfrage!

Telefon:
+49 8065 189-0

E-Mail:
info@frischpack.de

Zum Kontaktformular

Um die Google Maps-Karte anzuzeigen, müssen Sie unserer Cookie-Verwendung zustimmen.

Sie wollen uns als Mitarbeiter unterstützen?


+49 8065 189-178
personal@frischpack.de

Frischpack GmbH
Mailling 11
83104 Mailling b. Schönau

Gerne können Sie sich auch initiativ bei uns bewerben. Nutzen Sie dafür bitte unser Online-Formular.

Zu den Stellenangeboten

Frischpack 2018: Erfolg durch Synergieeffekte

Die mittelständische Unternehmensgruppe stärkt ihre Position als Technologieführer und verzeichnet leichtes Umsatzwachstum

Mailling/Schönau, 29. Mai 2019 – Die Frischpack-Gruppe, bestehend aus der Frisch­pack GmbH in Mailling und der Baackes & Heimes GmbH in Viersen, hat 2018 erneut über 60.000 Tonnen Käse verarbeitet. Die Wachstumsrate liegt leicht über dem Bran­chendurchschnitt. Der Jahresumsatz belief sich auf rund 300 Millionen Euro. Insgesamt zwölf Millionen Euro hat das Unternehmen im letzten Jahr an beiden Standorten in neue Technik investiert. Neben zwei neuen Fertigungsstraßen wurde auch die Digitalisierung von Produktion und Warenwirtschaft sowie des Personalwesens vorangetrieben. So stärkt die Frischpack-Gruppe ihre Position als Technologieführer und stellt sich noch effizienter und schlagkräftiger auf.

Synergieeffekte effizient nutzen
Um in einem sehr dynamischen Marktumfeld mit wachsendem Wettbewerbsdruck er­folgreicher agieren zu können und Kunden einen größeren Mehrwert zu bieten, hat sich die Frischpack-Gruppe 2018 organisatorisch neu aufgestellt. Das Unternehmen wird künftig von einem dreiköpfigen Geschäftsführungs-Team geleitet. Marian Heinz bleibt Vorsit­zender der Geschäftsführung. Horst Luchtefeld agiert als Geschäftsführer Operations und Stefan Welter, bisher Geschäftsführer bei Baackes & Heimes, übernimmt zusätz­lich die Verantwortung als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing für beide Standorte. Der Vertrieb wird nach Kundensegmenten strukturiert und je nach Schwerpunkt in Mailling oder Viersen verortet. „Wir wollen so gemeinschaftlich die strategische Weiterentwicklung der Gruppe forcieren und noch effizienter und erfolgreicher am Markt agieren“, erläutert Marian Heinz.

Steigerung der Effizienz durch Digitalisierung
Frischpack setzt zukunftsweisend auf eine Vernetzung der Verpackungslinien sowie auf die Implementierung einer Maschinendatenerfassung als wirksamem Ansatz des Total Productive Manufacturing – und unterstreicht auch damit seine Stellung als Technolo­gieführer. Mit dem neuen System erfasst die Unternehmensgruppe technische  Maschi­nendaten und trägt somit zur stetigen Verbesserung der eigenen Produktionsprozes­se bei. Fehler werden auf diese Weise schon frühzeitig vermieden. Nachdem bereits 2015 mit der Integration eines MDE-Systems auf der ersten Linie begonnen wurde, sind seit letztem Jahr alle Linien eingebunden. So steigert die Frischpack-Gruppe die Effizienz ihrer Anlagen signifikant und erreicht einen höheren Output bei gleichbleibend hoher Qualität und konstanter Mitarbeiteranzahl.

Frischpack 2018: ausgezeichnet!
Das Streben nach wirtschaftlicher, technischer und personeller Nachhaltigkeit wird auch in der Öffentlichkeit zunehmend wahrgenommen. Frischpack konnte sich 2018 gleich über zwei Auszeichnungen im Deutschland Test 2018 von Focus und Focus Money freuen. So erreichte das Unternehmen Platz 5 als Arbeitgeber im Sektor Verpackungs­industrie mit der Auszeichnung „Top-Karrierechancen“. Auf Platz 16 gelangte das Unternehmen im Industriesektor beim Test „Deutschlands wertvollste Unternehmen“ mit dem Qualitätsurteil „Ökologisch, ökonomisch und sozial wertvoll“. Auch die DLG zeichnete Frischpack 2018 für langjährige Produktqualität aus.

Frischpack 2019: profitables Wachstum
Frischpack will 2019 weiterhin Käsereien, Lebensmitteleinzelhandel, Food Service so­wie Industrie Appetit auf Käse machen. Das Ziel ist anhaltendes und profitables Wachs­tum. „Im Vordergrund stehen dabei das Forschen nach nachhaltigen Verpackungslö­sungen und das Wachsen in speziellen Kunden-Segmenten, insbesondere mit Produkt­innovationen. Hierbei setzen wir auf das Engagement und die Kompetenz unserer Mit­arbeiter an den Standorten Mailling und Viersen“, betont Marian Heinz.

 

Bild von links:

  • Marian Heinz, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Horst Luchtefeld, Geschäftsführer Operations

Downloads