• Kontakt
  • Adresse
  • Karriere

Zentraler Kontakt

Sie haben Fragen zu Ihrer individuellen Lösung, zu Frischpack oder unseren Produkten?
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anfrage!

Sie wollen uns als Mitarbeiter unterstützen?

Frischpack GmbH
Mailling 11
83104 Mailling b. Schönau

Gerne können Sie sich auch initiativ bei uns bewerben. Nutzen Sie dafür bitte unser Online-Formular.

„DER MOMENT, WENN DU MERKST, DASS HIER KEIN TAG WIE JEDER ANDERE IST.“

Packende Momente

Mitarbeitergeschichten

Cheese! Lachen verbindet. Käse übrigens auch. Warum? Weil wir bei Frischpack immer wieder gemeinsam packende Momente erleben. Momente, die unsere Arbeitswelt besonders machen. Nehmen Sie sich einen Moment. Für die Geschichten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Für ganz persönliche Momente aus der Arbeitswelt von Frischpack.

Oliver Joksch: „Der Moment, wenn Du merkst, dass hier kein Tag wie jeder andere ist.“

Oliver Joksch ist Produktionsplaner bei Frischpack. Und muss dafür ganz schön viel im Blick haben: „Rohwareneingang, Verpackungsmaterialien, Kundenanforderungen und Lieferzeiten: Alles muss bestmöglich koordiniert werden“, berichtet er aus seinem Arbeitsalltag. Oliver packt genau das jeden Tag aufs Neue. Weil er weiß, dass hier kein Tag wie jeder andere ist. Und genau das macht für ihn Frischpack als Arbeitgeber so besonders. Oliver liebt die Dynamik seines Arbeitsalltags. Und wächst dran. Jeden Tag ein kleines Stückchen mehr.

Sonja Busch: „Der Moment, wenn Du merkst, dass Verantwortung gelebt wird.“

„Wo meine Familie ist, bin ich Zuhause.“ Wie gut, dass die Kinder von Sonja Busch vor einiger Zeit ins schöne Bayern gezogen sind - denn sonst hätte sich unsere Kollegin vielleicht nie bei Frischpack beworben. Und das wäre schade gewesen. Denn Sonja ist Käse-Appetitmacherin mit Herz und Seele: Sowohl beim Verpacken an der Linie als auch bei der Steuerung unserer Maschinen: Der Moment, in dem sie gemerkt hat, dass bei Frischpack Verantwortung wirklich gelebt wird, hat sie gepackt. Bis ins letzte Gramm. Und lässt sie bis heute nicht los.

Christine Schwinghammer: „Der Moment, wenn Du spürst, dass Zusammenhalt verbindet.“

Christine Schwinghammer ist ein echter Zahlenmensch. „War ich schon immer“ sagt Christine mit einem Lachen, das ansteckt. Im Controlling bei Frischpack fühlt sie sich daher ganz besonders wohl. Immer wieder spürt sie, wie der Zusammenhalt unter den Kollegen verbindet. „ Anspruchsvolle Aufgaben können am Besten gelöst werden, wenn man sich voll und ganz aufeinander verlassen kann“, weiß Christine. Genau das sind die packenden Momente, die Frischpack als Arbeitgeber für Christine so besonders machen.

Alfred Biomonte: „Der Moment, wenn Du merkst, dass Dynamik hier durch echte Macher gestaltet wird.“

„Egal was ich mache: Ich gebe Vollgas oder lasse es bleiben.“ Alfred Biomonte ist ein echter Macher. Kein Wunder, dass ihn deshalb genau die Momente packen, in denen er merkt, dass auch seine Kollegen Tag für Tag ihr Bestes geben. Wenn sie gemeinsam dafür sorgen, dass Frischpack wächst und immer in Bewegung ist. Denn: Dynamik braucht Macher. Menschen wie Alfred und seine Kolleginnen und Kollegen. Echte Käse-Appetitmacher eben. Danke, dass es Euch gibt.

Tobias Bauer: „Der Moment, wenn Du merkst, dass Du von Anfang an mit anpacken kannst.“

„Möchtest Du das Lagersystem übernehmen?“ Ein Moment, den Tobias so schnell nicht vergessen wird. Und eine Frage, auf die er sofort eine Antwort hat: „Ja!“ Denn Tobias weiß: Mit dieser Frage traut ihm sein Ausbilder eine ganze Menge zu. Schließlich braucht man dafür viele Rechte im System – nicht selbstverständlich also, dass Tobias als Azubi diese Aufgabe bekommt. Bei Frischpack schon: Denn hier kann er von Anfang an mit anpacken. Und ist voller Stolz fester Teil des Teams. Auf Augenhöhe.

Martin Brack: „Der Moment, wenn wir Käse bestens verarbeitet und verpackt von Mailling in die Welt schicken.“

„Ob auf Deutsch, Englisch, mit Händen und Füßen oder einfach ohne Worte: Wir verstehen uns“, sagt Martin Brack mit einem Augenzwinkern als er erzählt, wie er sich mit den Menschen aus aller Welt verständigt, die täglich bei Frischpack mit dem LKW ankommen. Sei es zur Anlieferung der Rohware oder zum Abholen des Käses. Der dann – bestens verarbeitet und verpackt – seine Reise in die Welt antritt. Martin koordiniert all das mit seinen Kollegen und ist mächtig stolz: Auf sein tolles Team. Und jedes Gramm Käse, das sie gemeinsam von Mailling in die Welt schicken.

Sabine Anderl: „Der Moment, wenn ein gemeinsames Ziel alle vereint.“

Sabine Anderl weiß genau was sie will: „Für mich würde es nie in Frage kommen für ein Unternehmen zu arbeiten, mit dem ich mich nicht identifizieren kann.“ Mit Frischpack kann sie das: „Weil ich Käse mag. Und noch mehr seine Verpackung“, erzählt Sabine. Das ist ihr Element. Als Einkäuferin für unser Verpackungsmaterial sitzt sie daher genau an der richtigen Stelle. Gemeinsam mit ihrer Kollegin hat sie die Abteilung aufgebaut. Und darauf sind sie stolz. Zu Recht: Denn ohne unsere Verpackungen, könnten wir keinen Appetit auf Käse machen. Schön, dass unser gemeinsames Ziel uns alle vereint. Jeden Tag aufs Neue.

Alexander Stieglitz: „Der Moment, wenn ein Verpackungscode zu Deiner ganz persönlichen Formel für Stolz wird.“

DEBY13136. Was für Außenstehende wie eine beliebige Buchstaben- und Zahlenkombination aussehen mag, ist für Alexander Stieglitz seine ganz persönliche Formel für Stolz: „Beim Einkaufen drehe ich eigentlich immer die Käseverpackungen um“, erzählt Alexander. „Und freue mich, wenn ich unseren Verpackungscode auf der Rückseite entdecke“. Denn der steht für Alexander nicht nur für „das haben wir verpackt“. Sondern auch für das gute Gefühl, bei Frischpack den Job seines Lebens gefunden zu haben. Beides macht ihn stolz. Uns übrigens auch.

Maria Wenisch: „Der Moment, wenn Du merkst, dass Du schon während der Ausbildung fester Teil des Teams bist.“

Kaum einer kennt alle Abteilungen bei Frischpack so gut wie Maria. Denn sie hat jede Einzelne mit Begeisterung und Engagement durchlaufen: In ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau. „Im Vertrieb hat es mir am besten gefallen“, erzählt Maria. Kein Wunder, dass sie sich ganz besonders gefreut hat, als sie noch während ihrer Ausbildung gefragt wurde, ob sie in der Vertriebsabteilung bleiben möchte: „Für mich war genau das ein packender Moment: Zu wissen, dass ich fester Teil des Teams bin - auch nach meiner Ausbildung.“ So geht Wertschätzung. Für ein gutes Gefühl. Auf allen Seiten.